Eurofighter Shockflyer

Zum Original:  Der Eurofighter Typhoon ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeug in Canard-Delta-Konfiguration, das von der Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, einem Konsortium aus Airbus, BAE Systems und Leonardo, gebaut wird. Die ersten Exemplare wurden 2003 an die Bundeswehr ausgeliefert. Nutzer der Maschine sind neben den Luftstreitkräften der vier europäischen Herstellernationen die Luftstreitkräfte von Österreich sowie der vier arabischen Golfstaaten Saudi-Arabien, Katar, Kuwait und Oman. Ursprünglich als hochagiler  Luftüberlegenheitsjäger gegen die Bedrohung des Warschauer Paktes entwickelt, wurde das Flugzeug nach seiner Indienststellung an seine neue Aufgabe als Mehrzweckkampfflugzeug angepasst (Quelle Wikipedia)

Zum Modell: ein unempfindlichen Shockflyer für den täglichen Gebrauch zum Üben, der auch eine harte Landung klaglos übersteht.
Ein Shockflyer für den robusten Gebrauch mit den Vorzüge eines leichtgewichtigen Shockflyers. 
Gefertigt aus 6mm EPP RG20, damit erreichen Sie ein ähnliches Abfluggewicht wie mit einem Shockflyer aus 3mm Depron, aber mit dem Vorteil "nahezu unzerstörbar". Für den Profi das Modell für den alltäglichen robusten Gebrauch mit ALLEN shockflyer-möglichen Flugfiguren. Für den Anfänger oder Gelegenheitsflieger schon fast ein "muß", weil es fast unmöglich ist, die EPP-Teile durch harten Umgang oder heftige Landungen / Abstürze zu beschädigen. Alle Vorteile dieses Modells wie extreme Langsamflugeigenschaften, neutrales Verhalten in jeder Flugfigur etc. kommen uneingeschränkt dem Profi und genauso auch dem Anfänger oder Fortgeschrittenen zu Gute (Quelle: Causemann)

Erste Infos unseres Kameraden Klaus-Dieter K.:  Ein recht unempflicher Jet. Agil? Leider Nein. Ein Kunstflieger? Der Antrieb ist zu schwach. Es wurde ein im Internet von anderen Modellbauern empfohlenes Antriebsset verwendet. In Abweichung  dazu habe ich keinen 2-Blatt, sondern einen 6-Blatt-Prop montiert., um das typische "Geräusch" zu dämpfen. Mit einem 2-Blatt wird der Antrieb bei Vollgas recht laut.

Er fliegt, aber nur bei wenig Wind...und "hört auf Kommando", hihi...(?) Neugierig? Dann müsst ihr euch das unbedingt ansehen: